Skip to main content

Die besten Hundehütten für den Outdoor Bereich!

Viele wünschen sich eine Outdoor Hundehütte für den Außenbereich, doch fehlt so manch einem der nötige Platz. Doch für diejenigen, die sich glücklich schätzen dürfen, einen Hintergarten, Schrebergarten oder ähnliches zu besitzen, wo sich der Kauf einer Outdoor Hundehütte auch lohnt.

Ob Hundebett oder einer HundeboxIndoor, stellt die Outdoor Hundehütte eine sinnvolle  Anschaffung dar, für diejenigen die sie benötigen und den wie erwähnt, nötigen Platz haben.

Top Empfehlungen von Outdoor Hundehütten:

 

Kann ein Aufenthalt draussen dem Hund schaden?

Falls sie sich eine Outdoor Hundehütte zulegen sollten und sie im Garten oder sonst wo mit Auslauf aufstellt. Kann es oder wird es dazu kommen das ihr Vierbeiner, sich für längere Zeit im Freien aufhalten wird. Dies führt natürlich auch dazu, dass sich der Hund häufiger bewegt und aktiver bleibt.

Auch das Fell passt sich den Umständen entsprechend an und es bildet sich ein noch dichteres Unterfell. Den Wetterbedingungen ausgesetzt und abhängend von Dauer des Aufenthalts im Freien, entwickelt der Hund, eine sich zunehmend größere Resistenz gegenüber Krankheiten.

 

Sozialer Kontakt ist wichtig!

Hunde suchen gerne wie jedes andere soziale Wesen auch, den Kontakt zu Menschen, aber benötigen sie einen Ort, an den sie sich zurückziehen können. Je nachdem welche Outdoor Hundehütte sie sich entscheiden und kaufen, sollte sie viel Platz und hohen Komfort bieten. Für die Innenaustattung der Outdoor Hundehütten können sie sich als Hundebesitzer eine Menge einfallen lassen. Mit mehr Kissen und Decken, sowie dem nötigen Spielzeug kann man den Komfort erhöhen.

Ihr Hund soll sich in einer Hundehütte die für den Außenbereich gedacht ist, geschützt und sicher fühlen. Outdoor Hundehütten sollten mit einer guten effektiven wärmeisolierenden Dämmung ausgestattet sein. Eine feste und solide Outdoor Hundehütte wird ihren Hund vor Regen, Kälte und Wind schützen.

 

Die Eingewöhnung des Vierbeiners an die Hundehütte

Hunde sind von Natur aus Neugierig und beschnuppern die Welt, jeder weiß das. Doch kann es auch bei gut gemeinten Dingen, wie einer Outdoor Hundehütte dazu kommen, das ihr Vierbeiner anders reagiert als erwartet. Manche Hunde meiden ihre Hundehütten und andere Vierbeiner widerrum meiden die Hundehütte ganz.

Der Hund sollte langsam an die Hundehütte herangeführt werden um es an die Hundehütte zu gewöhnen. Sie sollten Erfahrungsgemäß wie folgt an die Sache rangehen: 

  • Ihr Hund sollte die Hundehütte mit etwas Positivem in Verbindung bringen, das ist ungemein wichtig. Sie sollten die Hundehütte in einen Hundetraum verwandeln, was soll da schiefgehen?
  • Wenn sie Kissen und Decken ihres Vierbeiners besitzen? Sollten sie die mit reinlegen, so das der Hund den Geruch wahrnimmt und so schneller Vertrauen und Wohlbehagen entwickelt.
  • Um den Vierbeiner an die Hundehütte zu gewöhnen, sollten sie den Hund mehrere mal zur Hundehütte führen. Mit einem Snack kann man die Sache höchstwahrscheinlich erleichtern.
  • Wenn sie wissen das ihr Hund länger draussen zu sein hat oder geplant ist, das er dauerhaft draussen leben wird. ist es gut den Rat zu befolgen und den Hund auf die Zeit vorzubereiten. Lassen Sie Ihren Hund nicht direkt am Anfang ins kalte Wasser springen.

 

Kann jeder Hund draussen gehalten werden?

Vorschriften bezüglich der Außenhaltung Ihres Hundes

Nicht jeder Hund ist für den Außenbereich geeignet und das aus gutem Grund, da besonders kleine Hunderassen mit besonders wenig oder bishin zu gar keinem Unterfell, sollten nicht im Freien gehalten werden. Die Temperaturschwankungen, je nachdem wo sie leben und vorallem bei kalten Temperaturen kann es schnell schlecht um die Tiere gehen.

Doch auch bei Hunden mit dichterem Fell, ist auf Vorschriften zu achten, damit eine Artgerechte Außenhaltung für ihren Vierbeiner, mit gutem Gewissen zulässig ist.

 

Was ist beim Kauf und vor dem Kauf zu beachten.

Wer für sich und vor allem für seinen Hund eine Hundehütte kaufen möchte, der sollte wie immer einige Aspekte im Vorfeld des kaufs beachten. Man sollte als Hundebesitzer so in etwa wissen wie groß der eigene Hund ist und das selbst ohne abmessen. Die Outdoor Hundehütte demnach nicht zu klein und nicht zu groß ausfallen.

 

Größenangabe

Die Größenangaben von S bishin zu XXL sind uns allen bekannt und stellen bekanntlich die Größe von klein bis groß dar. Große Hunderassen wie der Bernhardiner sind in einer HundehütteXXL gut aufgehoben, auch wenn es bei der Hunderasse auch mal eng werden könnte.

 

Materialbeschaffenheit

Die Wahl fällt bevorzugt auf Holz und das nicht nur aus optischen Gründen. Holz ist witterungsbeständig. D.h, für Outdoor Hundehütten wird Holz bevorzugt und auch aus diesem Material hergestellt, sie halten im Winter schön warm und im Sommer kühl. Die Temperatur jedoch könne im Sommer, den Innenbereich durchaus ansteigen lassen und je nachdem wie sie zusätzlich isolieren und wie Kalt die Außentemperaturen sind, hält sich die Wärme je nach Modell nur bedingt.

 

  • Hundehütten werden so gebaut das sich im Bodenbereich keine Flüssigkeiten ansammeln können oder eher sollten.
  • Halten sie die Hundehütte sauber.
  • Die Öffnungen der Hundehütte sauber halten und gegen Wetterbedingungen schützen.
  • Die Hundehütte sollte an jeder Seite mit genügend Wärmedämmender Isolierung ausgestattet sein.

Wie reinigt man eine Outdoor Hundehütte?

Die Reinigung einer Outdoor Hundehütte ist unerlässlich und wichtig, es sollte regelmäßig geschehen damit sich Ihr Hund in der Hütte wohlfühlt. Es ist ganz wichtig zu wissen keine chemischen Reinigungsmittel zu verwenden, da die Dämpfe die dabei entstehen der Gesundheit Ihres Hundes schaden können, dementsprechend bitte beachten.

Bitte beim Reinigungsvorgang auf folgende Dinge achten.

  • Die meisten Verunreinigungen können mit einem feuchten Lappen oder Tuch entfernt werden.
  • Mit einem Gartenschlauch und mit nicht zuviel Druck, die Außenseite der Hundehütte säubern.
  • Für den Innenraum sollte man einen Staubsauger verwenden da sonst unnötig feinster Staub aufgewirbelt wird.
  • Die Decken und Kissen die man in die Hundehütte gelegt hat, kann man wie ganz normale Wäsche betrachten und mit einem Waschgang in der Waschmaschine, leicht wieder sauber kriegen. Sicherheitshalber um alles parasitäre Leben auszuschalten mit 60°c aufwärts waschen. 

 

Bitte auch auf die kleinen Extras achten.

DIe Hundehütte die sie kaufen möchten, sollte nicht die günstigste sein und auch nicht die teuerste.    Sie sollte leicht aufzubauen sein und sie sollte einfach zu reinigen sein. Achten sie auch bitte darauf das evtl. das Dach abgenommen werden kann. Spitzdächer eignen sich sehr für den Outdoor Bereich, denn sie sind sehr komfortabel.

Outdoor Hundehütten mit Flachdächern, eignen sich für kleinere-mittlere Hunderassen.

Es gibt Luxus-und Sondermodelle, die keinen Wunsch offen lassen. Dementsprechend fallen sie dann teurer aus. Sie können sich aber auch Abhilfe verschaffen indem sie auch ihr eigene Outdoor Hundehütte bauen oder eben ein tolles Produkt aus Preis/Leistung finden und auszuwählen.