Hundehütten mit Terassen

 

Was macht eine Hundehütte mit Terrasse so besonders? 

Eine Hundehütte mit Terrasse hat mehrere Vorteile und zwar kann der Hund sich draußen vor die Hundehütte hinlegen und sonnen. Wird es zu warm, kann er sich von der Terrasse ins Innere der Hundehütte verstecken und die Optik einer Hundehütte mit Terrasse spricht das Auge besonders an. 

Je nach Modell ob es jetzt nun aus Holz oder Kunststoff gemacht ist, sollten sie besonders Acht auf die Splitterfestigkeit des Holzes geben oder scharfe Kanten des Kunststoffes 

 

Ist eine Hundehütte mit Terrasse denn witterungsbeständig  

Eine Hundehütte mit Terrasse ist wie jede andere Hundehütte, die für den Outdoor Einsatz gedacht ist, witterungsbeständig hergestellt. Hagel, Schnee sowie praller Sonnenschein, kann einer Hundehütte wenig anhaben. Einige Modelle bieten Terrassen mit einem wetterfesten Dach, dafür wird geteertes Bitumen verwendet sowie man es auf Garagendächern findet. 

Je nachdem an welchem Modell sie interessiert sind, gibt es verschiedene Extras 

Hundehütte mit Terrasse werden in der Regel mit einem Wetterschutzanstrich versehen und falls doch nicht, kann man das ja auch selber lösen und zum Pinsel greifen. Durch die Behandlung bleibt das Holz geschützt und sie werden mehr von ihrer Hundehütte haben. 

Das Material ist in der Regel sehr gut verarbeitet und wenn die Hütte im Winter voll eingesetzt werden soll, empfehlen wir ihnen die Hundehütte von innen mit Holzdämmplatten und Bodenmatte die wärmeisolierend wirken, auszustatten. 

 

Die Gewöhnung Ihres Hundes an die Hundehütte 

Während manche Hunde von Anfang an neugierig auf die Hundehütten reagieren, meiden andere Vierbeiner den Unterschlupf gänzlich. Um Ihren Hund langsam an die Hundehütte zu gewöhnen, sollten Sie wie folgt vorgehen: 

  • Wichtig ist, dass Ihr Hund die Hundehütte mit etwas Positivem verbindet. Dementsprechend können Sie den Innenraum beispielsweise mit etwas Futter auslegen. 
  • Hilfreich ist es außerdem, wenn der neue Unterschlupf bereits einen vertrauten Geruch aufweist. Sie können Decken und Kissen in die Hundehütte legen, die Ihr Hund bereits verwendet hat. 
  • Führen Sie Ihren Vierbeiner des Öfteren in die Hundehütte, um ihn an den Ort zu gewöhnen. Sofern er freiwillig hineingeht, können Sie ihn mit einem Leckerli und lobenden Worten belohnen 
  • Sofern Ihr Hund dauerhaft draußen gehalten werden soll, ist es ratsam, die Zeit in der Hundehütte langsam zu steigern. Lassen Sie Ihren Vierbeiner dementsprechend nicht direkt am Anfang die komplette Nacht in der Hundehütte verbringen. 

 

Die Reinigung einer Hundehütte mit Terrasse 

Die Reinigung der Hundehütte mit Terrasse ist unerlässlich und Damit sich Ihr Hund in der Hütte wohlfühlt, sollten Sie diese regelmäßig reinigen. Dabei ist es jedoch wichtig, keine chemischen Reinigungsmittel zu verwenden, die für Ihren Hund bedenklich sein könnten. Außerdem ist auf folgende weitere Aspekte beim Reinigen der Hundehütte zu achten: 

 

  • Leichte Verunreinigungen können Sie mit einem leicht angefeuchteten Lappen und etwas Spülmittel entfernen. 
  • Der Außenbereich der Hundehütte kann mittels Wasserstrahls gereinigt werden. 
  • Der Innenraum sollte regelmäßig gesaugt werden. 
  • Sofern Sie Decken und Kissen in die Hundehütte gelegt haben, ist es empfehlenswert, diese etwa ein- bis zweimal im Monat bei 60 Grad Celsius in die Waschmaschine zu geben. 

 

Indoor Hütten

Indoor Hundehütten

Outdoor Hütten

Outdoor Hundehütten

Zelte

Hundezelte

Höhlen

Hundehöhlen